Nachhaltige Vereinsprojekte erhalten sofortige Starthilfe

Pforzheim, 11.09.2020

Pforzheim: Der Bau eines Insektenhotels, eine Regenwasserrückgewinnungsanlage für die Vereinstoiletten, die Anlage einer Streuobstwiese – die Volksbank Pforzheim gibt neuen Nachhaltigkeitsprojekten auf ihrer Plattform „Viele schaffen mehr“ bis 30. September 2020 eine Sofort-Starthilfe von 500,- Euro.

Vom 18. bis 21. September 2020 sind in Baden-Württemberg die Nachhaltigkeitstage. Das nimmt die Volksbank Pforzheim zum Anlass, Projekte von gemeinnützigen Organisationen aus der Region zu fördern. Projekte mit nachhaltigem Charakter erhalten sofort 500,- Euro Starthilfe.

Zusätzlich können auf der Plattform „https://vbpf.viele-schaffen-mehr.de“ Spenden weiterer Unterstützer gesammelt werden. Die Volksbank Pforzheim steuert auch hier noch etwas bei und verdoppelt jede erste Spende eines Spenders bis max. 50,00 Euro.

Angesprochen bei der Aktion werden neben gemeinnützigen Naturschutzverbänden und Umweltorganisationen auch alle anderen Vereine, die mit ihren Projektvorhaben das Thema Nachhaltigkeit angehen. „Nachhaltigkeit hat viele Aspekte: Das können Hochbeete für den Kindergarten sein, ein Elektro-Rasenmäherroboter für den Sportplatz, ein Elektroauto zur ambulanten Pflege von Senioren oder Trainingsanzüge aus nachhaltigen Materialien“ stellt Volksbank-Vertriebsleiter Michael Kopf klar. „Schon allein zum Erhalt der Artenvielfalt und Schonung von Ressourcen fallen mir spontan ganz tolle Dinge im Vereinsumfeld ein. Wir sind gespannt wie kreativ die Vereine in unserer Region sind.“

Für Kopf liegt die Chance dieser Art der Projektfinanzierung in der Bündelung der Kräfte: „Im Schulterschluss mit den Vereinen in unserer Region und den Menschen, denen unsere Region am Herzen liegt, können und wollen wir einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten.“ Das Prinzip der Plattform macht den genossenschaftlichen Gründungsantrieb erlebbar: ‚Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele gemeinsam.‘ Voraussetzung zur Teilnahme ist die Gemeinnützigkeit der Vereine und die Einreichung der Projektidee auf der Plattform bis zum 30. September 2020.