Volksbank Pforzheim bei Dienstleistungsqualität Triple-Sieger

Pforzheim, 02.12.2016

Die Volksbank Pforzheim kann sich mit Stolz Triple-Sieger in der Qualität ihrer
Dienstleistungen nennen. Bereits seit vielen Jahren belegt das genossenschaftliche

Geldhaus den 1. Platz im Pforzheimer Kundenspiegel. Ein Titel der nach einer Verbraucherbefragung an neutralen Plätzen durch das unabhängige Institut für Marketing und Marktforschung schon geraume Zeit auch in Pforzheim vergeben wird. Auch bei ihren Kunden erzielt die Volksbank beste Bewertungen. So belegt die Bank bei dem Bankenbewertungsportal gute-banken.de mit einer Weiterempfehlungsquote von 95% in der Region den Spitzenplatz. Nun haben sich auch die Experten der unabhängigen Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH (GfQ) von der Qualität der größten Volksbank in der Region überzeugt. Im Ergebnis darf sich die Volksbank Pforzheim jetzt auch „Beste Bank vor Ort“ nennen.

Der diesjährige Bankentest – der „City Contest 2016“ – übertrifft bisherige Testformate im Bereich der Finanztests für Banken und liefert ein valides Ergebnis über die Beratungsqualität im Privatkundensegment für den ratsuchenden Verbraucher. In Pforzheim geht die Volksbank Pforzheim eG als Sieger und „Beste Bank“ vor Ort hervor.

Mit einer Gesamtnote von 1,9 erreichte die Volksbank Pforzheim eG in diesem Vergleichstest Platz Eins. Auf Platz 2 folgte die Commerzbank AG (2,3) und auf Platz 3 die Sparkasse Pforzheim Calw (2,3).

Vertriebsvorstand René Baum schreibt diesen Erfolg in erster Linie den Bankmitarbeitern
zu: „Diese Auszeichnung erfüllt uns mit Freude und Stolz – insbesondere auf unsere Mitarbeiter, die sich täglich für die Bedürfnisse der Kunden einsetzen“, lobt er anerkennend. Die Förderung von Mitgliedern und Kunden sei in der genossenschaftlichen Genetik verankert und fester Bestandteil der genossenschaftlichen Beratungsphilosophie, ergänzt er und verweist auf das besondere Verantwortungsbewusstsein der Bank, den ratsuchenden Kunden optimale Lösungen zu bieten. Dieses unabhängige Testergebnis zeige, dass man in punkto Beratungsqualität sehr gut aufgestellt sei.

Das Qualitätsprüfungsteam der GfQ führt bundesweit verdeckte Testkäufe in Banken durch, prüft deren Beratungsleistung anhand von standardisierten Vorgaben im Sinne des Verbraucherschutzes und kürt am Ende den Sieger, der vor Ort die beste Leistung erbracht hat.

Das Ergebnis in Pforzheim war eindeutig. „Unsere Auswertung der erhobenen Daten zeigt, dass die Volksbank Pforzheim eG den Beratungsprozess sehr gut umsetzt“, berichtet der Geschäftsführer der GfQ Markus Gauder. „Sowohl die vollständige Aufnahme der Kundensituation, auf deren Basis man erst über die richtigen finanziellen Entscheidungen sprechen kann, als auch die Herleitung der Produktempfehlungen waren beim Sieger in Pforzheim optimal gelöst“, bestätigt er. Die Volksbank Pforzheim eG darf nun die Auszeichnung „Beste Bank, 1. Platz in
Pforzheim“ verwenden und sich über das Ergebnis freuen.

Die vorgegebenen Testsituationen:
Testfall 1 „Sparwunsch“: Ein potentieller Neukunde ist Arbeitnehmer und an einer neuen Hausbankverbindung interessiert. Für seinen monatlichen Sparwunsch von etwa 150 EUR wünscht er sich eine passende Empfehlung.

Testfall 2 „Geldanlage“: Ein potentieller Neukunde ist Arbeitnehmer und auf der Suche
nach einer neuen Hausbankverbindung. Für sein erspartes Guthaben in Höhe von etwa
15.000 EUR interessiert er sich für eine passende Anlageempfehlung.

In beiden Testfällen legt der Testkunde Wert auf eine ganzheitliche Beratung und lässt
die Bank somit objektiv und ohne Produktschwerpunkt „frei handeln“. Die Beurteilung
des Testkaufgespräches erfolgte anhand von fünf Testkategorien:
Gesprächsanbahnung, Nachbetreuung, Atmosphäre / Interaktion, Bedarfsanalyse und Empfehlung. Die Dokumentation der geführten Beratungsgespräche erfolgte durch die Tester auf Basis eines Fragebogens mit insgesamt 62 Detailkriterien. „Die Basis für die Beratung sollte eine ganzheitliche Bedarfsanalyse sein, aus der die notwendigen Handlungsfelder und Empfehlungen für den Kunden (aus Sicht des Verbraucherschutzes) abgeleitet werden“, erläutert Markus Gauder.

Das Geldhaus sieht sich durch alle drei Testsiegel in seiner Ausrichtung bestätigt. Doch auf den Lorbeeren ausruhen will man sich bei der Volksbank nicht. Baum blickt bereits in die Zukunft und sagt: „Die aktuellen Entwicklungen im Geschäftsumfeld der Banken fordern ständige Veränderungsbereitschaft und Weiterentwicklung, um den sich ändernden Kundenbedürfnissen gerecht zu sein. Deshalb ist uns dieses tolle Ergebnis Ansporn, weiter am Beratungserlebnis für unsere Kunden zu arbeiten, und uns weiter zu verbessern.“