Stabübergabe im Vorstand der Volksbank Pforzheim zum Jahreswechsel angekündigt

Pforzheim, 23.03.2018

Pforzheim/Enzkreis: Fritz Schäfer, langjähriges Vorstandsmitglied der Volksbank Pforzheim und seit 2012 stellvertretender Vorstandsvorsitzender, scheidet zum Jahresende 2018 aus und tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an. Die entstehende Lücke will die Bank aus den eigenen Reihen schließen. Als Nach-  folger ist Ralf Günther-Schmidt vorgesehen, der bislang den Bereich Bank-  planung-/steuerung verantwortet.

Zum Ende des Jahres wird der langjährige Volksbank-Vorstand Fritz Schäfer seinen wohlverdienten Ruhestand antreten. Er begann seine Karriere am 1. September 1972 als Auszubildender zum Bankkaufmann und wirkte lange Jahre in Mühlacker, zuletzt als Filialdirektor, bevor er im Jahre 1996 die Leitung der Firmenkundenberatung übernahm und sich sein Arbeitsplatz nach Pforzheim verlagerte. Am 1 April 2002 wurde Fritz Schäfer in den Vorstand der Bank berufen und ist seit 2012 dessen stellvertretender Vorsitzender.

Schäfer, dessen Lebensmittelpunkt trotz aller Reiselust immer seine Heimatregion zwischen Sternenfels und Pforzheim blieb, kann zum Ende des Jahres auf 46 bewegte Berufsjahre zurückblicken – allesamt bei der Volksbank Pforzheim.

Seine Nachfolge soll Ralf Günther-Schmidt antreten. Dies hat der Aufsichtsrat der Bank in seiner Sitzung am 22.03.2018 vorbehaltlich der Zustimmung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) einstimmig beschlossen. „Mit dieser Auswahl ist es erneut gelungen, den Vorstand unserer Volksbank mit regional verwurzelten Persönlichkeiten zu besetzen“, freut sich Dr. Gerhard Bossert, Vorsitzender des Aufsichtsrates, über die Entscheidung. „Die Nähe zu unseren Mitgliedern und Kunden ist einer der wesentlichen Grundpfeiler unseres Erfolges.“

Ralf Günther-Schmidt ist seit April 2014 Prokurist der Bank und verantwortet den Bereich Bankplanung/-steuerung. In Neuenbürg aufgewachsen, begann auch er seine berufliche Laufbahn im Jahre 1987 bei der Volksbank Pforzheim.  Nach seinem Studium der Betriebswirtschaft an der Hochschule Pforzheim blieb er dem genossenschaftlichen Verbund treu und nahm seine Tätigkeit beim Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband e. V. (bwgv) auf. Dort leitete Günther-Schmidt Teile des genossenschaftlichen Prüfungsdienstes, stand zuletzt dem Bereich Grundsatzfragen, Regulatorik und Interessenvertretung vor und ist neben der klassischen Bankentätigkeit auch in der gewerblichen und landwirtschaftlichen Genossenschaftsorganisation tief verwurzelt. Ende 2013 kehrte er zur Volksbank Pforzheim zurück.

Als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer schließt mit Günther-Schmidt somit ab 01.01.19 neben dem Vorstandsvorsitzenden Jürgen Zachmann und Vorstand René Baum ein weiterer ausgewiesener Fachmann in den Vorstand der Volksbank Pforzheim auf. „Zudem trägt die Bank auch künftig mit einer klaren Aufgabenteilung allen regulatorischen Anforderungen Rechnung“, erklärt Dr. Bossert. Mit drei Vorstands-mitgliedern seien die Themenfelder Unternehmensentwicklung/IT, Vertrieb sowie Produktion und Steuerung optimal besetzt.

Die offizielle Verabschiedung von Fritz Schäfer soll im Dezember dieses Jahres stattfinden.